Wandern - Weitwandern - Bergwandern - Outdoor Sport

ich, am Weg

01
Ja
Mission 3-Summer Peaks 2018 - 2. Monat
01.01.2018 18:35


GUTES TRAINING, EINE VERLETZUNG UND DER WEG ZURÜCK

Der zweite Monat unter den wachsamen Augen von Gerhard Eder von fitmitrix.at ist zu Ende gegangen. Wie schon im ersten Tagebucheintrag kann ich mich nur wiederholen. Ich bin sehr froh, wieder regelmäßig mein Training abhalten zu können. Ich bin froh wieder meinen Zielen nacheifern zu können, denn ich brauche diese Anhaltspunkte, damit ich weiß, warum ich das alles auf mich nehme. Der gesundheitliche Aspekt dahinter ist ja noch der angenehme Nebeneffekt.

Und dann musste ich aber erfahren, wie schnell es oft gehen kann. Schnell kann man auch einmal zurückgeworfen werden.
Ich habe es nicht wirklich öffentlich gemacht, aber am Samstag, den 9. Dezember hatte ich mich beim Fußballspielen verletzt. Eine dumme Situation. Ich, als Torhüter, will einen Ball fangen, welcher mir dann aus den Armen flutscht und in Richtung Torlinie hoppelt. Und in feinster Torhüter Manier springe ich natürlich dem Ball nach und lande mit dem ausgestreckten Arm, etwas unterhalb von der Achselhöhle, auf einer Grasnarbe unsanft auf den Rippen. Es war ein höllisch stechender Schmerz und ich wusste noch vor Ort, das ist gar nicht gut.

Nach Rücksprache mit meinem Coach Gerhard wurde der Plan in späterer Folge etwas adaptiert. Ich hatte noch Glück im Unglück. Jede ruckartige Bewegung mit dem linken Arm, jedes Schulterzucken und jedes Anheben eines Gegenstands bereitete mir Schmerzen. Aber Laufen, das konnte ich dann schon wenige Tage später. Durch die angewinkelte und gerade Armhaltung wurde diese Stelle nicht wirklich beeinträchtigt.
Aber Krafttraining für den Oberkörper fiel erst einmal aus. Gerhards spendete mir sofort Trost. "Macht nichts. Kann passieren. Aber Beine machen wir trotzdem". *gg*  Gesagt getan!

Und so durfte ich 3 Wochen nur Krafttraining für die Beine machen. Mittlerweile bin ich wieder schmerzfrei und ich trainiere schon wieder komplett. Trotzdem hat es eine Weile gedauert. Wichtig war, die Verletzung in dieser Zeit wahrlich auszuheilen. Insofern hat Gerhard natürlich alles richtig gemacht und mich best möglichst dabei unterstützt. Trotzdem hat man gesehen, wie schnell es oft gehen kann. Aber solche Unfälle können halt einfach passieren. Meine Motivation war aber ungebrochen. Und wie es mir ergangen ist, seht ihr nun hier.

Wenn Ihr bei meinem Lauftraining auf den Link unter "Route" klickt, dann kommt Ihr direkt auf meine Polar-Aufzeichnung des jeweilen Laufs.
 


4. Trainingswoche: 01. bis 03. Dezember 2017:

Datum: Freitag, 01. Dezember 2017

Einheit: Laufmeeting mit Coach Gerhard Eder
Route: Kirschenallee - Esslinger Furt - Gasthaus Hansi - Lobau - retur
Kilometer: 8:30
Pace: 7:27
Puls: 157 S/min Ø HF

Datum: Sonntag, 03. Dezember 2017

Einheit: 90 Min Krafttraining
Bereich: Arme/Waden/Schultern/Bauch
Zusatz: Rumpfstabi


5. Trainingswoche: 04. bis 10. Dezember 2017:

Datum: Montag, 04. Dezember 2017

Einheit: 70 min Lauftraining (Steigerung/Intervall)
Route: Handelskai (U) - Donauinsel - Donaustadtbrücke (U) - alte Donau - Stadlau
Kilometer: 9.19
Pace: 7:36
Puls: 154 S/min Ø HF

Datum: Dienstag, 05. Dezember 2017

Einheit: 60 Minuten Laufen
Route: AKH - Donaukanal - Prater Hauptallee - Donaumarina
Kilometer: 8.10
Pace: 7:24
Puls: 150 S/min Ø HF

Datum: Mittwoch, 06. Dezember 2017

Einheit: 90 Minuten Krafttraining
Bereich: Brust/Rücken/Beine/Bauch
Zusatz: Rumpfstabi

Datum: Freitag,  8. Dezember 2017

Einheit: Wandern von Hainburg nach Kittsee
Route: Hier gehts zum Wanderbericht mit Karte und Video
Kilometer: 20.62
Pace: 19:30
Puls: -

Datum: Sonntag, 10. Dezember 2017

Einheit: Laufversuch nach Rippenverletzung
Route: Stadlau - Kagran - Rennbahnweg
Kilometer: 4.48
Pace: 9:35
Puls: 122 S/min Ø HF


6. Trainingswoche: 11. bis 17. Dezember 2017:

Datum: Dienstag, 12. Dezember 2017

Einheit: 60 Minuten Laufen
Route: AKH - Donaukanal - Augarten - Praterstern - Reichsbrücke - Donau City
Kilometer: 7.00
Pace: 8:38
Puls: 130 S/min Ø HF

Datum: Mittwoch, 13. Dezember 2017

Einheit: 50 Minuten Krafttraining
Bereich: nur Beine (aufgrund Rippenverletzung)
Zusatz: -

Datum: Donnerstag, 14. Dezember 2017

Einheit: 60 Minuten Laufen
Route: Stadlau  - Kagran - Rennbahnweg - Donauzentrum - Stadlau
Kilometer: 8.70
Pace: 6:53
Puls: 160 S/min Ø HF

Datum: Samstag, 16. Dezember 2017

Einheit: 70 Minuten Intervall Lauf 
Route: Stadlau - Donaustadtbrücke - Reichsbrücke - Donaustadtbrücke - Stadlau
Kilometer: 10.01
Pace: 7:07
Puls: 154 S/min Ø HF

Datum: Sonntag, 17. Dezember 2017

Einheit: 50 Minuten Krafttraining
Bereich: nur Beine (aufgrund Rippenverletzung)
Zusatz: -


7. Trainingswoche: 18. bis 24. Dezember 2017:

Datum: Montag, 18. Dezember 2017

Einheit: 65 Minuten Laufen 
Route: AKH - Donaukanal - Prater Hauptallee - Donaumarina
Kilometer: 8.02
Pace: 8:06
Puls: 132 S/min Ø HF

Datum: Dienstag, 19. Dezember 2017

Einheit: 50 Minuten Krafttraining
Bereich: nur Beine (aufgrund Rippenverletzung)
Zusatz: -

 

Datum: Donnerstag, 21. Dezember 2017 

Einheit: 85 Minuten Intervall Lauf
Route: Handelskai - Donauinsel - Donaustadt Brücke - Alte Donau - Stadlau
Kilometer: 11.10
Pace: 7:39
Puls: 151 S/min Ø HF

Datum: Freitag, 22. Dezember 2017

Einheit: 50 Minuten Krafttraining
Bereich: nur Beine (aufgrund Rippenverletzung)
Zusatz: -

Datum: Samstag, 23. Dezember 2017 

Einheit: 65 Minuten Tempowechsellauf
Route: Stadlau - Donaustadtbrücke - Steinspornbrücke - Donauinsel - Donaustadtbrücke - Stadlau
Kilometer: 9.20
Pace: 7:04
Puls: 152 S/min Ø HF

Datum: Sonntag, 24. Dezember 2017

Einheit: 70 Minuten Laufen 
Route: Stadlau - Hardeggasse - Mühlwasser - Aspernstraße - Hirschtetten - Stadlau
Kilometer: 7:76
Pace: 9:01
Puls: 130 S/min Ø HF


8. Trainingswoche: 25. bis 31. Dezember 2017:

Datum: Montag, 25. Dezember 2017

Einheit: Nordic Walking ca. 2,5 Std.
Route: Lobau
Kilometer: 11.39
Pace: 13.06
Puls: 88 S/min Ø HF

Datum: Dienstag, 26. Dezember 2017

Einheit: Bike Tour zum Ausradeln 60 Min
Route: Donaustadtrunde
Kilometer: 15.17
Pace: -
Puls: -

Datum: Mittwoch, 29. Dezember 2017

Einheit: 50 Minuten Krafttraining
Bereich: nur Beine (aufgrund Rippenverletzung)
Zusatz: -

Datum: Donnerstag, 28. Dezember 2017

Einheit: 65 Minuten Tempowechsellauf
Route: AKH - Donaukanal - Praterstern - Reichsbrücke - Alte Donau - Erzherzog Karlstraße
Kilometer: 9.01
Pace: 7:15
Puls: 146 S/min Ø HF

Datum: Samstag, 30. Dezember 2017

Einheit: Rundwanderweg Liebing und Siebenbründl bis Köszeg
Route: Hier gehts zum Wanderbericht mit Karte und Video
Kilometer: 21.17
Pace: 18:47
Puls: -



Fazit nach dem zweiten Monat:

Trotz Verletzung läuft es buchstäblich sehr gut. Das Laufen nach Puls ist mir mittlerweile so richtig sympathisch geworden. Es ist interessant, bei den Tempowechselläufen zu beobachten, wie die Pumpe dabei arbeitet. War es mir zu Beginn meines Trainings noch ein kleines Rätsel, warum ich nun absichtlich viel langsamer Laufen sollte, als ich könnte, verstehe ich jetzt den Sinn dahinter. Und ich bemerke schon, das ich selbst bei niedrigeren Puls immer weitere Strecken zurücklegen kann.

Mittlerweile bin ich auch ein großer Fan vom Intervalltraining. Das mag man mir vielleicht nicht glauben und jetzt wo ich diese Zeilen schreibe, muss ich ebenfalls schmunzeln, aber es sind diese Einheiten, die mich wirklich fordern und weiterbringen. Man muss sich das einmal vorstellen. Man läuft 10 durchgehend auf einen ziemlich hohen Puls, ja fast schon an der Grenze des derzeit möglichen. Das fühlt sich während der Einheit oft nicht schön an. Aber in meinem Fall gewöhnt sich der Körper dann relativ schnell an die Belastung und ich freue mich jedes Mal, wenn ich es wieder geschafft habe. Da wird in Zukunft aber noch so einiges auf mich zukommen.

Wanderungen statt Logjogs. Wer mich kennt, der weis ja, das ich bekanntlich ein leidenschaftlicher Wanderer bin. Wann immer ich Zeit finde, bin ich unterwegs. Entweder mit Freunden oder alleine. Ich dachte zunächst, das könnte ein Problem in der Trainingsplanung werden. Aber Gerhard weis um mein Hobby Bescheid und schafft es immer gekonnt, meine Touren in den Plan einzugliedern. Immerhin handelt sich oft um Touren um die 20 Kilometer und mehr. Vom Puls her komme ich zwar nicht so hoch wie bei einem Longjog, aber trotzdem kann ich diese Touren immer ins Training mit einbauen. Sport ist Sport. Und dabei kann ich auch gut den Kopf freibekommen.

Zum Krafttraining kann ich in diesem Monat nicht viel sagen. Wie schon erwähnt, hat mich meine Rippenverletzung drei Wochen an Oberkörpertraining gekostet. Ich habe aber dennoch alle meine Übungen für die Beine brav absolviert. Es war auch wichtig für mich, den Drive aufrecht zu halten. Meine Motivation gegenüber Krafttraining ist jedoch ungebremst und ich bin ja schon wieder am Weg zurück zur alten und hoffentlich bald gesteigerter Kräfte.

Der dritte Monat wird spannend. Denn hier enden dann meine 12 Wochen Grundlagenausdauertraining. Dann wird Gerhard mein Setting prüfen, ob ich auch schön brav meine Hausaufgaben gemacht habe, worauf dann auf dem Erreichten weiter aufgebaut wird.


Also bitte, auf was warten wir noch?


 

 

Infobox:

Trainingskonzepte - Effektiv & Leistbar

FIT MIT RIX
Ing. Mag.(FH) Gerhard Eder

Webseite: www.fitmitrix.at

WW07 - Hainburg - Kittsee
Burgenland Extrem Tour 2018

Kommentare


Datenschutzerklärung