02
Ok
Rosalia RWW - Wr. Neustadt - Frohsdorf
02.10.2020 20:39


...ALTSTADT, PARKS, FLÜSSE & EINE GEBIRGSKETTE

 


DER ROSALIA RUNDWANDERWEG

Der Rosalia Rundwanderweg ist knapp 80 Kilometer lang befindet sich im Osten Österreichs, genauer gesagt an der Grenze Niederösterreich ins Burgenland. Er führt hoch und nieder durch das Rosalia Gebirge und verbindet die Thermengemeinden Katzelsdorf, Lanzenkirchen, Walpersbach, Bad Erlach und Pitten am Fuße der Rosalia mit der Stadt Wiener Neustadt.
Aufgrund seiner entschleunigenden Ausstrahlung wird das Gebiet auch "Das Land für Genießer" genannt. Ich habe diesen Rundwanderweg in 3 Tagesetappen bewältigt. Meine erste Etappe führte mich vom Hauptplatz Wiener Neustadts nach Katzelsdorf und weiter hinauf und über das Rosalia Gebirge bis nach Frohsdorf. Dabei legte ich ca. 28 Kilometer und etliche Höhenmeter zurück.

Video:


Wiener Neustadt - Neudörfl 
(ca. 6 km - 7 hm hoch - 6 hm ab)

Wir starten die Tour am Hauptplatz von Wiener Neustadt bei der Mariensäule. Hier befindet sich auch der örtliche Markt und an schönen Tagen ist hier allerlei los. Normalerweise würden wir hier die gleich entlang der Ungargasse gehen. Doch ich beschließe mir die Sehenswürdigkeiten Wiener Neustadts gleich beim Start der Tour anzuschauen. So marschiere ich nördlich am Gustav Rober Braunberg Monument vorbei in die Wiener Straße. Dort folge ich dieser, kreuze die Adler-, Dom- und Deutschgasse, ehe ich links in die Schlögelgasse einbiege und vor der Ausstellungskirche St. Peter an der Sperr stehe. Weiter geht es entlang der Schlögelgasse, bis wir das Museum erreichen. Dort biegen wir links in die Puchheimgasse ein und erreichen wenig später den imposanten Liebfrauendom. Dort lohnt es sich, den Einen oder anderen Schnappschuss zu tätigen. Am Vorplatz des Doms folgen wir nun der Domgasse, bis wir wieder die Wiener Straße erreichen und dieser nun südlich zurück zum Hauptplatz folgen. Nun kann die eigentliche Rosalia Rundwandertour beginnen.

Wir folgen nun der Ungargasse östlich, überqueren die Grazer Straße und erreichen wenig später das Neukloster, welches rechts vor uns auftaucht. Wir marschieren am Kloster vorbei und gelangen so zur Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule, wo wir links in den Corvinusring einbiegen und dieser Straße rechts um die Akademie folgen. Hier nennt sich die Straße Am Kanal. Dieser folgen wir längere Zeit gerade aus, bis wir zu einer Weggabelung und einem kleinen Park gelangen. Wir halten uns rechts und weiter der Straße Am Kanal, bis diese schließlich endet und wir vor einer kleinen Brücke stehen. Die sogenannte Brücke 37 führt uns über den Kehrbach. Nach der Brücke folgen wir einem kleinen Wiesenweg und biegen am Wiener Neustädter Kanal schließlich rechts ab. Wir befinden uns nun auf der Schwimmbadgasse, welcher wir nun links an Einfamilienhäusern und dem Kehrbach folgen.

Schließlich mündet diese Straße in der Schelmergasse, welcher wir weiter folgen bis wir die Neudörfler Straße erreichen. Dieser folgen wir aber nun rechts stadteinwärts bis zur nächsten Abzweigung nach Links, welche uns direkt zum Akademiebad führt. Hier treten wir nun in den großen und schönen Akademiepark ein. Wir wandern am Akademiebad vorbei und erreichen wenig später die Hauptallee des Parks. Hier biegen wir links ein und folgen der langen geraden Strecke vorbei am Franz Josef I.

Denkmal sowie dem Pionierteich. Am Ende der Allee verlassen wir die Straße und gehen links durch ein Tor der Parkmauer hindurch und stehen schließlich am Liese-Prokop-Weg, dem wir links weiter zurück bis zur Neudörfler Straße folgen. Nun biegen wir Rechts ab und folgen der Straße stadtauswärts. So verlassen wir nun Wiener Neustadt und gelangen so an den Westrand von Neudörfl.

 

Der Liebfrauendom Wr. Neustadt

Mariensäule am Hauptplatz Wr. Neustadt

Auf der Brücke 37 Wr. Neustadt

Ausstellungskirche St. Peter an der Sperr

Neukloster Wr. Neustadt

Hauptallee Akademikerpark Wr. Neustadt


Wiener Neudörfl - Eichbüchl
(ca. 11 km - 300 hm hoch - 280 hm ab)

Noch bevor wir die Ortsmitte bzw. die Leitha erreichen, biegen wir rechts in die Leithakoloniestraße ein. Es folgt nun ein 1,5 Kilometer langer Marsch zwischen Randsiedlungen und der Leitha. Dabei untersetzen wir die Bundesstraße S4 und stehen wenig später vor dem Bahnhof Katzelsdorf. Gleich darauf erreichen wir den gleichnamigen Ort. Wir bleiben auf der Straße und wandern immer weiter in Richtung Ortsmitte. Dabei kommen wir bei der Antoniuskapelle vorbei. Einige Schritte später biegen wir links ab und stehen dann vor der Nepomukkapelle. Hier überqueren wir dann die Leitha und biegen gleich danach wieder links ab und folgen der Leitha hinauf, vorbei am Sportplatz, bis wir die Walkingarena und das Rückhaltebecken von Katzelsdorf erreichen.

Hier biegen wir Rechts ab und marschieren am Sportplatz vorbei bis die Straße in den Triftweg übergeht. Diesem beschreiten wir den östlichen Ortsrand und den Einstieg auf das Rosalia Gebirge erreichen. Dort befindet sich auch ein Parkplatz. Ab hier können wir uns auch gut an der gelb-weißen Markierung orientieren. Von nun an geht es bergauf. Hier treffen wir auch auf einen Fitnessparcours. Nach einem Kilometer bergauf durch einen bewaldeten Graben erreichen wir schließlich das Eustachiuskreuz. Hier müssen wir uns auf unsere Markierung verlassen, da sich hier einige andere Wanderwege und Pfade kreuzen. Wir marschieren weiter östlich an einer Waldlichtung vorbei, bis wir eine weitere Wegkreuzung erreichen. Hier biegen wir nun rechts in eine Forststraße ein und folgen dieser südlich weiter aufwärts. Nach einigen Höhenmetern kommen wir an der kleinen Holzhütte an der Marien Quelle vorbei.

Leider ist das Wasser nicht dort nicht trinkbar. Nach einem weiteren Kilometer entlang der Forststraße erreichen wir erneut eine Weggabelung. Wir halten uns an unsere Markierung und der Beschilderung, welche auf den Gipfel des Mitterriegels hindeutet. Ein schmaler Waldsteig führt uns schließlich dort hinauf. Ein toller Fernblick in den Norden bietet sich an. Am Gipfel selbst gibt es eine Holzbank zum Rasten sowie ein Gipfelbuch. Nun steigen wir einen ähnlichen kurzen Steig hinab, bis wir einen Karrenweg erreichen, welcher zum Hügel gespitzter Riegel führen würde, doch vorher biegen wir schon wieder rechts ab und steigen um den gespitzten Riegel herum weiter abwärts.

Bei einer weiteren Wegkreuzung müssen wir achtgeben, dass wir nicht dem rein gelben Pfad zurück nach Katzelsdorf folgen. Wir überqueren diesen und steigen weiter immer stetig einem Graben entlang abwärts. Schließlich erreichen wir einen langen Hügelrücken und eine Straße, welche uns direkt, an Weinfeldern vorbei, nach Eichbüchl führt.

 

Antoniuskapelle Katzelsdorf

Es geht aufwärts...

Sauerbrünnel bei der Marienquelle

Rastplatz am Mitterriegel

Ausblick auf das Wiener Becken

Rückhaltebecken Katzelsdorf

Das Eustachiuskreuz

Aufstieg zum Mitterriegel

Aussicht am Mitterriegel

Schloss Eichbüchl


Wiener Eichbüchel - Frohsdorf 
(ca. 10 km - 260 hm hoch - 330 hm ab)

Wir folgen dem Dr. Karl-Renner-Weg und wandern am Schloss Eichbüchl vorbei, bis wir eine Kreuzung beim Gasthaus Kupfer-Dachl erreichen. Hier biegen wir links ab und folgen der Straße wieder bergauf. 2 Kilometer lang folgen wir dem Eichbühlgraben bis wir schließlich wieder eine Forststraße erreichen. Dabei haben wir über 200 Höhenmeter zurückgelegt. Wir befinden uns kurz vor dem Bergkogel, biegen rechts ab und wandern der Forststraße entlang bis zum Bauernmaiß und weiter.

Auch hier müssen wir wieder darauf achten, die richtige Abzweigung zu erwischen. Schließlich biegen wir beim Süssenbrunner Graben rechts ab, steigen zunächst einen Steig hinab und folgen schließlich einer Straße, zunächst in Serpentinen, dann geradewegs in den Westen folgend. Am Ende der Straße erreichen wir bereits die Siedlung von Frohsdorf Oberort.

Dort wird die Straße zum Tellerweg und nach einer Gabelung zur Hubertusgasse. Am Ende der Gasse biegen wir links in die Rosenthaler Straße ein und wenig später gleich wieder rechts, worauf wir beim schönen Schloss Frohsdorf vorbei, und am Hauptplatz ankommen. Hier endet meine erste Etappe.

 

Ein Rosalia Bewohner

Ausblick in Richtung Schneeberg

Das Schloss Frohsdorf

Am Bauernmaiß

Frohsdorf Oberort

Die Leitha


An- und Abreise:

Wiener Neustadt:  Aus Wien kommend mit REX

Frohsdorf/Lanzenkirchen:  S-Bahn bis Wien Neustadt und REX bis Wien


TAFELN & ICH


KARTE:

Kommentare


Datenschutzerklärung