Wandern - Weitwandern - Bergwandern - Outdoor Sport

ich, am Weg

19
Fe
Hollabrunn "Hubertusweg"
19.02.2018 17:01

Der Hubertusweg ist jener Hollabrunner Wanderweg mit dem südwestlichsten Punkt. Man besucht ein Windrad sowie die schöne Bildeiche im Kirchenwald.  Das idyllische Raschala wird gar zweimal besucht.

Der Ausgangspunkt dieser Tour ist das Hubertusdenkmal am westlichen Zipfel des Kirchenwaldes, südöstlich vom Hollabrunner Zentrum.  Dies ist der Ausgangspunkt vieler sportlicher Aktivitäten und Wanderwege. Wir verlassen den Kirchenwald jedoch gleich in den Westen nach der ersten Wegkreuzung und erreichen den russischen Soldatenfriedhof. Nun geht es am Waldrand weiter in den Süden, bis wir auch schon den kleinen verträumten Ort Raschala erreichen. Wir folgen dem Weg jedoch weiter südlich und nun entlang der Weinviertler Schnellstraße. Dieser folgen wir nun und es geht auch kurz etwas aufwärts, bis wir ein schönes Windrad erreichen.

Video:

Karte:

Auf der Höhe des Windrades verlassen wir dann die Schnellstraße und der Weg führt uns nun östlich hinein in den Kirchenwald. Es geht nun auch ein klein wenig bergauf bis man letztendlich die Bildeiche erreichen. Ein schönes Marienbild auf einem ebenso imposanten Baum. 
Hier trifft man auch auf den Bildeichenweg, der nach Großstelzendorf führen würde. Wir folgen jedoch dem Hubertusweg durch den Kirchenwald bis wir eine Wegkreuzung an der Hartl Schottergrube erreichen. Hier treffen wir auf das östliche Ende des Seetalweges.

Hier macht der Weg einen großen Bogen in den Nordwesten. Hierbei erreicht man zunächst das Hubertuskreuz und etwas später dann den Pinkelstein. Diesen soll einst Mozart "besucht" haben. Wenige Schritte später erreicht man den Heurigen Satzinger und die Ortsmitte von Raschala.  Die Hauptstraße führt uns dann kurz östlich, während es dann doch wieder nordwestlich, entlang eines Feldes, zurück in den Kirchenwald geht. Wenig später erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt am Hubertusdenkmal.

Ausgangspunkt: Hubertusdenkmal, Hubertusweg 
Länge: ca. 10 km
Höhenmeter gesamt: 208
Markierung: blau

Fotos:

Hollabrunn "Taubenkogelweg"
Hollabrunn "Antonihüttenweg"

Kommentare


Datenschutzerklärung